Die Vereinssportseiten für Memmingen [weitere Städte]
Als Startseite festlegenZu Favoriten hinzufügen
Suchen:
Top-Sportarten
Home
American Football
Basketball
Eishockey
Fußball
Tennis
Tischtennis
Volleyball
Extrarubriken
Trendsport
Fitness
Sport & Medizin
Prävention
Lokalsportarten
Ballsport
Kampfsport
Kugelsport
Leichtathletik
Luftsport
Reitsport
Tanzsport
Turnen
Wassersport
Wintersport
Weitere
Infos & Service
Vereinsanmeldung
Redaktionszugang
Newsletter
Gewinnspiel
Nachrichtenticker
Banner
Welt-der-Decken.de - Hochwertige Bettdecken, Bettwäsche und mehr!
Eishockey: (EHC Eishockeyclub Memmingen e.V.)
Abstiegsrunde ist wohl unausweichlich

Nicht belohnt wurden die tollen Leistungen des EHC Memmingen der letzten Begegnungen und einer grandiosen Aufholjagd im Spiel gegen den EHC Klostersee im heimischen Stadion am Freitag. Zwei Tage später zerstörten die robusten Oberbayern die Hoffnungen der Maustädter. Die Wölfe mussten nach einem guten Spiel mit leeren Händen Miesbach verlassen und können sich jetzt wohl auf eine spannende Abstiegsrunde konzentrieren.

Die rund 100 EHC-Fans unter den knapp 900 Zuschauern erlebten einen fulminanten Start ihres Teams im ersten Drittel des aufgrund der Tabellensituation als „Schicksalsspiel“ zu bezeichnenden Begegnung. Doch selbst ein Break von Mike Spadacini nach einem präzisen Pass von Sergej Boldavesko in der kurz vor Drittelende brachte nichts Zählbares und so gingen beide Mannschaften torlos in die erste Pause.

Ein unglücklicher Treffer in Unterzahl durch den Miesbacher Veicht in der 24. Minute und ein folgender kurzer Blackout der Wölfe führte zum Entsetzen der Memminger Fans innerhalb von zwei Minuten zu einem 3-Tore-Rückstand. Vorangegangen war eine Strafe des EHC-Stürmers Jim Nagle, die vierte nach bereits drei abgesessenen des ersten Abschnittes. Nach einer Auszeit spielten die Memminger wieder konzentrierter und der Lohn war der Anschlusstreffer in der Spielmitte von Andreas Börner und der wieder überzeugenden dritten Reihe des EHC. Doch harte Strafen des Peitinger HSR Deibler und eine Spieldauer-Disziplinarstrafe gegen Jeremy Garrison führten in der 37. Minute zur 4:1 Führung der Hausherren. Zwar konnte Mike Spadacini durch die Mithilfe des TEV-Torhüters Capek noch einmal verkürzen, dennoch saß der Schock tief in den Herzen der Wölfe.

Tapfer versuchten die dezimierten Memminger sich der Niederlage entgegen zu stemmen, erarbeiteten sich auch weitere Chancen, doch fehlte nun ein wenig Biss und das nötige Glück.

Die Überraschungs-Mannschaft der Saison, der TEV Miesbach, machte in der Schlussphase mit zwei weiteren Tore alles klar und steht zur Überraschung vieler völlig verdient in der Zwischenrunde der Playoffs.
Der EHC Memmingen wird sich wohl auf weitere Derbies mit den Lokalrivalen Ravensburg, Ulm und Kempten, sowie interessante Spiele gegen die dazukommenden Teams der Ostgruppe in der Abstiegsrunde einstellen müssen.
Die winzigen Hoffnungen der Memminger und Ravensburger auf zwei Ausrutscher der Geretsrieder Riverrats in den beiden noch ausstehenden Spielen gegen Miesbach und Ulm werden sich wohl kaum erfüllen.
Die insgesamt positive Leistung des Teams in der Vorrunde sollten die Wölfe-Fans dennoch honorieren und ihre Mannschaft auch in den anstehenden 18 Spielen weiter tatkräftig unterstützen.

Die Statistik des Spieles:
TEV Miesbach - EHC Memmingen 6:2 (0:0,4:2,2:0)
1: 0 (23:01) Veicht (Duval, Waldschütz) 5-4
2: 0 (24:53) Waldschütz (Jansen)
3: 0 (25:02) Mayer
3: 1 (31:34) Börner (Nieder)
4: 1 (36:17) Jansen (Kovarik) 5-3
4: 2 (37:03) Spadacini (Precan)
5: 2 (52:52) Veicht (Riemel, Waldschütz)
6: 2 (57:37) Pflügl (Duval) 3-3
Strafzeiten: TEV Miesbach 6, EHC Memmingen 16 +5 +20 für Garrison
Zuschauer: 812


TOP-Artikel! Diese Nachricht wurde bereits 10407 mal abgerufen!
Autor: hh
Artikel vom 20.01.2003, 07:48 Uhr
  Das Freestyle24-Prinzip
- Nachrichten und Vereinsinfos aus über 100 Städten Deutschlands
- Präsentiert euren Verein kostenlos im Internet und veröffentlicht selbst News,
Termine und Bilder - hier anmelden!
- 5497 Vereine nutzen schon unseren Service und gewinnen neue Mitglieder damit - Beispiele hier!
- 1112761 Besucher informierten sich in den letzten 30 Tagen bei Freestyle24
  Newsletter
E-Mail:
  Verwandte Artikel
- 19.02. (EHC Eishockeyclub Memmingen e.V.)
Presseerklärung des EHC Memmingen
- 18.02. (EHC Eishockeyclub Memmingen e.V.)
Dritter Sieg in Folge und 6-Punkte-Wochenende
- 10.02. (EHC Eishockeyclub Memmingen e.V.)
Memminger Wölfe gewinnen erstes Spiel der Abstiegsrunde
- 09.02. (EHC Eishockeyclub Memmingen e.V.)
Völlig überflüssige Niederlage des EHC Memmingen
- 01.02. (EHC Eishockeyclub Memmingen e.V.)
Wölfe ohne Chance gegen Bayreuth Tigers
- 27.01. (EHC Eishockeyclub Memmingen e.V.)
Volle Konzentration gilt nun der Relegation
- 18.01. (EHC Eishockeyclub Memmingen e.V.)
Moral und den Siegeswille geben den Ausschlag für Memmingen
- 13.01. (EHC Eishockeyclub Memmingen e.V.)
Nach dem Derbysieg gegen Kempten verhindert Peitinger Einmann-Show faustdicke Überraschung beim Tabellenführer
  Gewinnspiel
Wie oft darf bei einer Biathlonstaffel nachgeladen werden, wenn man nicht alle Scheiben getroffen hat?
1 mal
kein mal
2 mal
3 mal
  Das Aktuelle Zitat
Berti Vogts
Ich glaube, dass der Spitzenreiter jederzeit den Tabellenführer schlagen kann.
     
 
Impressum | Datenschutz

© Freestyle24 1998-2018